Zentralen

ZIMO MX1

 

 

 

Es ging viel Zeit ins Land, der Fortschritt an der Anlage war träge und in der Zwischenzeit änderte sich einiges,nicht zu letzt die Weiterentwicklungen im DCC Bereich. Oft mals war es zwar so dass vieles versprochen aber weit weniger im Bezug auf Lieferungstermine eingehalten wurde

 

Auch bei, oder gerade bei ZIMO waren/sind die Lieferungstermine meist nur Wunschziele. Der magere Betrieb auf unserer Anlage lief also für viele Jahre mit der MX1 Zentrale, und den MX21, MXZL und MX31FU als Handregler.

 

Das entsprach bei weitem nicht unserer Vorstellung vom Ideal, denn Handregler an der Strippe mögen für eine Innenanlage, mit guter Übersicht, noch angehen im Garten mit weit verteilten Gleisen ist das anders.

 

Als quasi Funkgeräte hätte man zwar schon ziemlich früh auch das ACER 7 Zoll Tablet einsetzen können, aber zur Totalimplementation von Traincontroller 7/8 Bronze reichte es noch lange nicht; im Bezug auf Software und Hardware!

 

Dann zwei grosse Wendungen. Als Erste die Bekanntmachung von ZIMO einer neuen Zentrale MX10 mit all den Schikanen die man sich wünschte und schon lange erhoffte

 

Dann in 2010/2011 der rapide Zusammenbruch meiner Gesundheit, welcher ein grosser Bremsklotz und Anstoss zum Überdenken war. Geht’s hinkend mit der MX1 weiter oder wird auf MX10 gesetzt?

 

2016 war es dann soweit dass die MX10 nach Einführungsperiode etwa halbausgereift war. Gleichzeitig war auch unser Freund Turi bereit für den “Unruhestand” (Ruhestand) und eine MX10FU Startpackung zum angenehmen Preis verfügbar.

 

Also wurde gekauft und nun 2017 dann endlich installiert

 

Was passiert nun mit der MX1 und dem Zubehör? Da wir immer noch eine Vorführanlage auf Lager haben wird die da zum Einsatz kommen zusammen mit STP und Tralala.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZIMO MX10

 

 

 

Erfüllt die Zentrale die Erwartungen? Einige davon ganz sicher, aber die Entwicklung der Software ist bei ZIMO stark im Verzug — das kann man bei ZIMO, leider, beinahe schon als Normalzustand betrachten.

 

Aber was wurde nun umgekrempelt? Funk ist nun in der Zentrale integriert und funktioniert nach ‘zig Software/Firmware Updates nun gut. Das gute alte MX31FU über den MXFU Anschluss auch. Fahrgeräte der alten Generation laufen ganz normal über den entsprechenden CAN-Bus.

 

Handgeräte anderer Hersteller kann man nun auch anschliessen, aber der grösste Hit ist der Umstand, dass die Z21 Android App von ROCO/Fleischmann über WLAN einwandfrei läuft. Man stelle sich vor eine Gratis-App auf Handgeräten die bereits im Bestand sind.

 

Und was ist mit Anschluss von Freiwald’s Train Controller Software? So gut wie nix da die MX10 von Freiwald noch nicht implementiert wurde. Ob das jemals passiert wissen die Götter und zu denen klappt die Verbindung auch nicht.

 

Dann zwei grosse Wendungen. Als Erste die Bekanntmachung von ZIMO einer neuen Zentrale MX10 mit all den Schikanen die man sich wünschte und schon lange erhoffte

 

Dann in 2010/2011 der rapide Zusammenbruch meiner Gesundheit, ein grosser Bremsklotz und Anstoss zum Überdenken. Geht’s hinkend mit der MX1 weiter oder wird auf MX10 gesetzt?

 

2016 war es dann soweit, dass die MX10 nach Einführungsperiode etwa halbausgereift war. Gleichzeitig war auch unser Freund Turi bereit für den “Unruhestand” (Ruhestand) und eine MX10FU Startpackung zum angenehmen Preis verfügbar.

 

Also wurde gekauft und nun 2017 dann endlich installiert

 

Was passiert nun mit der MX1 und dem Zubehör? Da wir immer noch eine Vorführanlage auf Lager haben wird die da zum Einsatz kommen zusammen mit STP und Tralala.