Bogenweiche Seedorf Übersicht

 

 

 

 

Eine massgeschneiderte Bogenweiche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Änderungen an Gleisplänen kommen regelmässig vor und noch öfters im Garten. Geplant war eine normale Rechtsweiche, aber die tatsächliche Lage des Gleisbettes zeigte rasch dass eine Bogenweiche einen schöneren Fluss der Gleisgeometrie ergibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Damit die Änderung so einfach und praktisch wie möglich verlief wurde ein Stück Flexgleis zum Steinbruch eingebaut und zwar so, dass das eine Profil weiter vorstand.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann wurde ein grosses Blatt Papier mit Klebeband an den Gleisen befestigt und die Innenkante der Schienen auf’s Papier übertragen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Blatt auf’s Nötige zurechtgeschnitten und mit Klebeband auf Wellpappe befestigt. Ein weiteres Stück Wellpappe drunter damit die Schienennägell genügend freien Platz haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Linien wurden mit einem Filzstift nachgezogen, als flexibles Lineal diente ein Stück Gleisprofil.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Markierung der Schwellenpositionen und nachfolgendes Festkleben – mit recht viel Kleber – war der nächste Schritt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An strategischen Punkten werden Messingschrauben in den Schwellen versenkt und die Schienenprofile an diese angelötet. Die Schrauben werden mit Gel-Sekundenkleber zusätzlich gesichert und dann werden die Schraubenköpfe verzinnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächste Seite